MySQL-Terminal mit Root-Rechten auf Windows 7 ausführen

Ich lege in meiner lokalen Entwicklungsumgebung (Windows 7, XAMPP) für jedes Projekt einen eigenen Datenbank-Nutzer an, der nur Zugriff auf eine projektspezifische Datenbank besitzt. Dazu muss ich folgende Schritte ausführen:

  1. Die Eingabeaufforderung ausführen
  2. Auf Festplattenpartition D:\ wechseln
  3. In das XAMPP-MySQL-Verzeichnis navigieren
  4. Mich als Root-User anmelden
  5. Mein Passwort eingeben

Um diesen Prozess etwas zu optimieren, habe ich eine kleine Batch-Datei geschrieben die mir quasi auf Knopfdruck die ersten vier Schritte abnimmt:

@echo off
d:
cd d:\xampp\mysql\bin
mysql.exe -h localhost -u root -p

Es lebe die Faulheit.

Parameter

@echo off unterdrückt begleitende Ausgabe-Schritte des Scripts im Terminal.

Gut zu wissen

Natürlich wäre es auch möglich, das entsprechende Passwort direkt im Anmeldeprozess zu übergeben und so alle fünf Schritte vom Script erledigen zu lassen:

mysql.exe -h localhost -u root -pPASSWORT

Aber… lieber nicht.

VirtualHosts (Domains/ Subdomains) einrichten mit XAMPP

Beim Bearbeiten verschiedener Projekte kann es aus Gründen der Übersichtlichkeit hilfreich sein diese in der lokalen Entwicklungsumgebung mit verschiedenen Domains bzw. Subdomains aufzurufen. Um dies zu gewährleisten sind zwei Schritte notwendig (bezogen auf die Arbeit mit XAMPP unter Windows).

Anlegen eines VirtualHosts für den Apache-Webserver

Im Ordner [XAMPP-Installationspfad]\xampp\apache\conf\extra liegt die Datei httpd-vhosts.conf. In diese wird folgendes Snippet eingefügt:

# Standard-Localhost-Konfiguration
<VirtualHost *:80>
    DocumentRoot "C:\xampp\htdocs"
    ServerName localhost
</VirtualHost>

# VirtualHost aevo.de
<VirtualHost *:80>
    DocumentRoot "C:\xampp\htdocs\wordpress"
    ServerName aevo.de
    ServerAlias www.aevo.de
</VirtualHost>

Der DocumentRoot verweist auf das Verzeichnis, in dem das entsprechende Projekt liegt. Hier muss also der Dateipfad zum Projektordner eingetragen werden.
Die Domain/ Subdomain unter der das Projekt gefunden werden soll wird bei ServerName eingetragen; im ServerAlias können alternative Adressen eingetragen werden (z.B. die www-Subdomain wie im obigen Beispiel).
Achtung: Der erste Codeblock ist wichtig! Ohne ihn geht die normale Localhost-Konfiguration verloren, das heißt dass sämtliche Aufrufe von Localhost/ 127.0.0.1 dann immer auf den zuletzt definierten Vhost verweisen– und das möchten wir nicht.

Zuordnen der gewünschten Domain/ Subdomain in der hosts-Datei

Im zweiten Schritt muss die hosts-Datei editiert werden, um die gewünschte Domain/ Subdomain auf den Localhost verweisen zu lassen.

# Verweis aevo.de auf localhost
127.0.0.1	aevo.de

Im Anschluss sollte der Apache neu gestartet werden, damit alle Änderungen angewendet werden können.