Mac OS X: Autovervollständigung in der Bash

Um das automatische Vervollständigen von Befehlen in der Bash für Programme wie Git zu ermöglichen, empfiehlt sich die Installation Brew-Pakets bash-completion.

$ brew install bash-completion

Nach der Installation müssen die folgenden Zeilen in die .bash_profile-Datei eingetragen werden:

if [ -f $(brew --prefix)/etc/bash_completion ]; then
    . $(brew --prefix)/etc/bash_completion
fi

Um das Feature nutzen zu können, muss der Bash-Client (iTerm, Terminal) entweder geschlossen und neu gestartet oder aber die Bash vom Terminal aus neu gestartet werden.

Mac OS X: Die Bash vom Terminal aus neu starten

Um ohne System-Neustart/ Ab- und anschließender Anmeldung Änderungen an der Shell-Konfiguration vorzunehmen, kann das Shell-BuiltIn source genutzt werden.

Was bewirkt source?

source führt die als Argument angehängte Datei in der selben Bash-Umgebung aus. In Verwendung mit den Konfigurationsdateien .bash_profile oder .bashrc erfolgt also ein Neu-Einlesen der Bash-Konfiguration im gleichen Prozess.

Verwendung

Je nach Nutzerkonfiguration kann entweder die .bash_profile oder .bashrc als Argument übergeben werden.

$ source ~/.bash_profile
$ source ~/.bashrc

Links

bash manpage
How do I reload .bashrc without logging out and back in?